BC Straubing in der 1. Liga – Fragen an Präsident Hans Buchmeier

1.

Der BC Straubing überwintert als Tabellenführer der 1. Bundesliga und steht auch im nächsten Jahr hoch im Kurs. Wie fühlt sich das an und welche Auswirkungen kann das haben?

Soweit mir bekannt ist, hat es so etwas in der langjährigen Vereinsgeschichte noch nicht
gegeben, dass unser Verein in der ersten Deutschen Liga auf Platz 1 steht. Wir haben in
dieser Saison eine tolle Mannschaft. Es passt die Kameradschaft und jeder kämpft für
jeden. Unsere Mannschaft besteht aus jungen Athleten, die zu 70 % einen
Migrationshintergrund haben. Hier werden Idole für andere jugendliche
Leistungssportler geschaffen. Die Athleten haben Benehmen und Disziplin und lernen bei einer persönlichen Niederlage damit umzugehen, dass es sich lohnt den
Mannschaftskollegen zu unterstützen, da in der Liga die Mannschaft im Mittelpunkt
steht. Ich bin stolz auf meine „Bayerische Mannschaft“ und bin davon überzeugt, dass wir im nächsten Jahr noch einige Überraschungen erleben werden. Ziel ist natürlich am 02. Mai 2020 im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu boxen, aber wichtiger ist, den Athleten seinen eigenen Leistungsstand zu vermitteln, so dass er sich für die anstehenden Höhepunkte optimal vorbereiten und sich insgesamt weiterentwickeln kann.

2.

In Bayern sind 131 Vereine gemeldet, warum boxt ausgerechnet der BC Straubing im kleinen Niederbayern und kein anderer Verein der restlichen 6 Regierungsbezirke in der Bundesliga ?

Das Unternehmen „Bundesliga“ muss organisiert sein. Die Voraussetzungen, wie sie in
Straubing vorliegen, haben nicht viele Vereine. Die gesamte Vorstandschaft des Vereins
steht hinter dem Vorhaben und unsere Boxhalle bietet natürlich optimale Voraussetzungen, solche Events zu veranstalten. Es ist in Straubing die letzten Jahre
schon Tradition geworden, in der Sportart Boxen Hochleistungssport zu betreiben und
die Gesellschaft erwartet in Straubing Boxen auf hohem Niveau. Der Hochleistungssport
Boxen ist in der Sportstadt Straubing anerkannt und Gesellschaftsfähig.

3.

Athleten, Fahrtkosten, Kampfgericht usw. müssen finanziell abgedeckt werden. Wie finanziert der BC Straubing das ?

Der tägliche Sportbetrieb, der Unterhalt der Trainingsstätte wird ausschließlich von
Mitgliedsbeiträge finanziert. Leistungssport auf diesem Niveau zu betreiben, ist ohne
Sponsoren nicht möglich.

4.

Ein ehrgeiziges Objekt war das Sportinternat. Leider ist das nicht so richtig in Schwung gekommen. Was waren die Gründe dafür ?

Drei Vereine, EHC, Volleyball und Boxen haben die Notwendigkeit eines Sportinternates
in Straubing erkannt. Die organisatorischen Voraussetzungen dafür wurden geschaffen.
Eine Studie wurde erarbeitet und diese wurde auch mit Leben gefüllt. Als es dann darum ging, die Kaderathleten nach Straubing zu bekommen, fingen die Probleme an. 

In der Sportart Boxen waren 3 Kaderathleten in Straubing, die am Landesstützpunkt trainierten und in Straubing zur Schule gingen. Es wurde aber zunehmend schwieriger, jüngere Athleten nach Straubing zu bekommen und das Sportinternat nachhaltig zu festigen.

Junge Athleten in ein Sportinternat zu binden, heißt natürlich auch Familien zu trennen.
Das ist mit zusätzlicher sozialer Verantwortung für die Verantwortlichen des
Sportinternates, sowie für die Eltern verbunden. Dies war die Hauptursache, neben
anderen lösbaren Ursachen, dass es letztendlich an der Umsetzung des Sportinternates
scheiterte. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass Hochleistungssport organisiert
werden muss und die Voraussetzung dafür geschaffen werden muss, dass regelmäßig die besten Athleten miteinander trainieren können. Ein Teilzeitinternat wäre eine Option, wo die Möglichkeit gegeben wäre und die Jugendlichen ihren Wohnsitz bei den Eltern beibehalten könnten. Im kommenden Olympiazyklus muss mit den Verantwortlichen des Deutschen Boxverbandes, Bayerischen Amateur Box Verband und den zuständigen öffentlichen Einrichtungen darüber Verhandelt werden, Voraussetzungen zu schaffen, die die Umsetzung ermöglicht. Es gilt aber auch zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, sich an eine bestehende Struktur anzuhängen.

5.

Welche Vorhaben und Veranstaltungen außer dem Ligaboxen sind 2020 geplant ?


Im März 2020 wird der BC Straubing 1931 e.V. die Bayerischen Jugendmeisterschaften
ausrichten. Hier sollen die Straubinger Eigengewächse die Möglichkeit bekommen, sich
vor heimischen Publikum zu präsentieren. Unser Nachwuchstrainer Eduard Keller leistet
gute Arbeit und wird die Nachwuchsathleten entsprechend vorbereiten. Außer dem im
Terminplan fest verankerten Boxen im Deggendorfer Frühlingsfest am 03.05.2020
werden wir im Biergarten des Landshuter Hofes während der Volksfestzeit wieder eine
Freiluftveranstaltung planen. Im Mittelpunkt steht die Ausrichtung der Deutschen
Meisterschaft, die in der Zeit von 30.11.2020 bis 05.12.2020 in Straubing stattfindet.
Am 05.12.2020 wird der Deutsche Boxverband genau auf dem Tag 100 Jahre alt und da
dieser Tag auf einem Samstag fällt, wird hier am Nachmittag das Finale der Deutschen
Meisterschaft stattfinden. Es werden ca. 160 Athleten in Straubing erwartet. Seit letztem Jahr wird die Deutsche Meisterschaft der Frauen und Männer gemeinsam ausgetragen und deshalb werden ca. 160 Athleten in Straubing erwartet. Die Vorkämpfe (Achtel- Viertel- und Halbfinale werden in der laufenden Woche ausgetragen. Das Finale der Frauen wird am 04.12.2020, ab 18:00 Uhr ausgetragen und das Finale der Männer wird am Samstag, den 05.12.2020, ab 14:30 Uhr ausgetragen. Am Abend ist die offizielle Feierlichkeit des Jubiläums geplant. Es werden hochkarätige Leistungssportler und Funktionäre des Deutschen Olympischen Sports erwartet.

6.

Neben den Leistungssport Boxen gibt es auch noch das Fitnessboxen und Kinderboxen. Die Halle ist die Woche über täglich belegt. Ohne ehrenamtliche Trainer geht das nicht. Wie wichtig ist dieser Zweig für den Verein?


Der Box Club hat derzeit 9 lizenzierte Übungsleiter, die Ehrenamtlich im Verein tätig sind. Diesen Übungsleiter gebührt höchste Anerkennung und bedanke mich für diese Leistung. Gerade das Kinderboxen, wo es darum geht, den Kindern „Freude am Sport“ zu vermitteln ist für den Verein sehr wichtig, da die Zukunft im Nachwuchs liegt. Im Fitnessboxen sind sehr viele Mitglieder, die sich im Verein außerordentlich engagieren und die Zukunft des Vereins gesichert ist. Die Organisation des Vereins konnte auf mehrere Säulen verteilt werden, dabei hat sich das Fitnessboxen zu einer stützenden Säule entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen